Login

Du hast noch keinen Account? Registriere dich.
Hast du dein Passwort vergessen

Account erstellen

Durch die Registrierung, akzeptierst du unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Melde dich an wenn du schon einen Account besitzt.

Passwort zurücksetzen

Die Kraft des Alters

Altern Cover

Der Alterungsprozess wird in der öffentlichen Wahrnehmung heute in erster Linie als Defizit angesehen. Begriffe wie „Anti-Aging“ vermitteln den Eindruck, Altern sei etwas Pathologisches. Der vorherrschende Jugendlichkeitskult bemüht sich, die Spuren des Alterungsprozesses auszublenden. Jenseits der negativen Stereotype bedeutet Alter aber auch Macht, Erfahrung, Lebensweisheit, Kontemplation, Lebenslust und Triumph über gesellschaftliche Konventionen. Alter ist nicht nur ein biologischer Prozess, sondern immer auch eine kulturelle Konstruktion, deren Untersuchung sich junge Wissenschaften wie die Kulturgerontologie widmen.

36,00 €

  • Editor

    Stella Rollig, Sabine Fellner

  • Preface

    Stella Rollig

  • Text

    Sabine Fellner, Heike Hartung, Beate Hofstadler, Robert Pfaller, Stella Rollig, Gabriele Schor

  • Design

    Willi Schmid

  • Language

    German/English

  • Details

    Hardcover, 17 x 24 cm, 372 pages, 305 ills.

  • ISBN

    978-3-903228-23-8

Über dieses Produkt

Der Alterungsprozess wird in der öffentlichen Wahrnehmung heute in erster Linie als Defizit angesehen. Begriffe wie „Anti-Aging“ vermitteln den Eindruck, Altern sei etwas Pathologisches. Der vorherrschende Jugendlichkeitskult bemüht sich, die Spuren des Alterungsprozesses auszublenden. Jenseits der negativen Stereotype bedeutet Alter aber auch Macht, Erfahrung, Lebensweisheit, Kontemplation, Lebenslust und Triumph über gesellschaftliche Konventionen. Alter ist nicht nur ein biologischer Prozess, sondern immer auch eine kulturelle Konstruktion, deren Untersuchung sich junge Wissenschaften wie die Kulturgerontologie widmen.

In der Ausstellung wird gezeigt, wie es Künstlerinnen und Künstlern gelingt, Chancen und Grenzen des Alterns jenseits von Altersverklärung und Pessimismus differenziert wahrzunehmen. In den präsentierten Arbeiten veranschaulichen Kunstschaffende, wie das Alter mit all seinen Facetten auf wertschätzende Weise in unser Leben integriert werden kann. Neben zahlreichen Werken aus der Sammlung des Belvedere zeigt die Schau hochkarätige Leihgaben aus nationalen und internationalen Museen. Die Publikation erscheint begleitend zur Ausstellung.

Mit Werken von Pina Bausch, Eric Fischl, Lucian Freud, George Grosz, Johannes Grützke, Alfred Hrdlicka, Regina Hügli, Birgit Jürgenssen, Anastasia Khoroshilova, Gustav Klimt, Oskar Kokoschka, Brigitte Kowanz, Maria Lassnig, Annie Leibovitz, Erich Lessing, Hans Op de Beeck, Martin Parr, Pablo Picasso, Margot Pilz, Juergen Teller, Joyce Tenneson, Henri de Toulouse-Lautrec, Rosemarie Trockel, Jeff Wall, Nives Widauer, uvm.