Login

Du hast noch keinen Account? Registriere dich.
Hast du dein Passwort vergessen

Account erstellen

Durch die Registrierung, akzeptierst du unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Melde dich an wenn du schon einen Account besitzt.

Passwort zurücksetzen

VERGRIFFEN Denkn vormn arbeitn

Denkn Vormn Arbeiten Cover

Als künstlerisches post processing einer mehrtägigen Auseinandersetzung zu den Themen Architektur der moderne, Jacques Tati und Kunst im Unternehmen visualisiert diese Buch die Abläufe und Ergebnisse, die 18 Kinder, zwei Künstlerinnen, einen Künstler und zwei Kuratorinnen innerhalb des österreichischen Energieversorgungsunternehmen EVN beschäftigten.

12,50 €

  • Herausgeber

    EVN AG, evn sammlung

  • Text

    Eva Maria Stadler, Carola Dertnig, Niklas Lichti, Heike Maier-Rieper, Astrid Wagner

  • Design

    Niklas Lichti mit Astrid Wagner und Martin Embacher, Diana Lambert

  • Sprache

    Deutsch

  • Details

    Hardcover, 159 Seiten, 54 Abb. in color

  • ISBN

    978-3-86984-517-3

Über dieses Produkt

Denkn vormn arbeitn bietet als finales Produkt eines Workshops einen erfrischenden unpädagogischen Einblick in Kunst- und Architekturvermittlung für Kinder. Als künstlerisches post processing einer mehrtägigen Auseinandersetzung zu den Themen Architektur der moderne, Jacques Tati und Kunst im Unternehmen visualisiert diese liebevoll gestaltete Buch die Abläufe und Ergebnisse, die 18 Kinder, zwei Künstlerinnen, einen Künstler und zwei Kuratorinnen innerhalb des österreichischen Energieversorgungsunternehmen EVN beschäftigten. Auf Basis der firmeneigenen Sammlung für zeitgenössische Kunst entwickelten die Kinder von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern neue Modelle von Bürokultur. Vielleicht eine Alternative zur konventionellen Kunstbetrachtung? Auf alle Fälle eine vergnügliche Bildlektüre für Menschen mit einem Faible für Räume und Kunst, die gerne um die Ecke denken.

Mit künstlerischen Beiträgen von Carola Dertnig, Niklas Lichti und Astrid Wagner sowie Texten von Eva Maria Stadler und Heike Maier-Rieper.