Login

Du hast noch keinen Account? Registriere dich.
Hast du dein Passwort vergessen

Account erstellen

Durch die Registrierung, akzeptierst du unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Melde dich an wenn du schon einen Account besitzt.

Passwort zurücksetzen

Der unbekannte Oscar Niemeyer in Algiers
Andreas Rost

Img 7954

Andreas Rost untersucht mit seinem Fotoprojekt avantgardistischen Anspruch und soziale Realität dieser von Oscar Niemeyer geplanten Bildungseinrichtung.

15,00 €

  • Text

    Matthias Flügge, Sebastian Redecke

  • Fotografie

    Andreas Rost

  • Design

    Sarah Thußbas

  • Sprache

    Deutsch/Englisch/Französisch

  • Details

    Paperback mit Klappenbroschur, 21 x 23 cm, 164 Seiten, 73 Abb. in Farbe

  • ISBN

    978-3-86984-559-3

Über dieses Produkt

50 Jahre nach Erlangung der Unabhängigkeit Algeriens und 40 Jahre nach Gründung der Université des Sciences et de la Technologie Houari Boumedienne untersucht Andreas Rost mit seinem Fotoprojekt avantgardistischen Anspruch und soziale Realität dieser von Oscar Niemeyer geplanten Bildungseinrichtung. Erstaunlicherweise ist die Universität auch unter Architekturfachleuten kaum be­kannt und selten bildlich dargestellt. Konzipiert war sie als Ausbildungsstätte für 15.000 Studierende, heute studieren dort knapp 25.000. Der Fotograf versteht den Universitätscampus als einen postmodernen Bau, lange bevor es diesen Begriff gab.

Os­car Niemeyer schuf eine komplexe und widerspruchsreiche Architektur: Die einzelnen Gebäude auf dem Campus beziehen sich dialogisch und kontrastreich aufeinander. Offene, demokratische Strukturen wechseln sich ab mit hermetischen und meditativen Formen. Die fantasievolle, geradezu zärtliche Anlage des Studentendorfes steht in einem absoluten Kontrast zu den bunkerartigen Hörsälen, und überall begegnen unerwartete Elemente wie Gärten, Aussichtsplattformen, Springbrunnen oder Sitzgruppen. Trotz seiner Tristesse strahlt dieses bauliche Ensemble eine große hoffnungsvolle Vision aus.