Login

Du hast noch keinen Account? Registriere dich.
Hast du dein Passwort vergessen

Account erstellen

Durch die Registrierung, akzeptierst du unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Melde dich an wenn du schon einen Account besitzt.

Passwort zurücksetzen

Due to a temporary technical disruption, you can reset your password by contacting hello@vfmk.org.

Ernst Weil
Das malerische Werk

Bildschirmfoto 2020 07 21 Um 10 43 27

Erstmals nach fast 40 Jahren wird das Œuvre von Ernst Weil mit einer umfassenden Retrospektive gewürdigt. Zu entdecken ist ein Künstler, der die Debatten um die Ausformulierung der abstrakten Malerei aktiv mitgestaltete. Der Begleitband stellt Weils Bedeutung als Vertreter der zweiten Moderne ebenso wie seine Rolle als Akademieprofessor heraus und umfasst ein reich bebildertes Werkverzeichnis der Gemälde.

39,00 €

  • HERAUSGEBER

    Kunstvilla, Dr. Andrea Dippel

  • VORWORT

    Dr. Andrea Dippel

  • TEXTE

    Günter Braunsberg, Andrea Dippel, Gabriela Dauerer, Christine Kremers, Karl Schawelka, Ernst Weil

  • DESIGN

    Wolfgang Gillitzer, Nürnberg

  • Sprache

    Deutsch

  • DETAILS

    Paperback, 28,5 x 21,5 cm, 192 Seiten (+ 8 Seiten Cover), 347 Abb. in Farbe

  • ISBN

    978-3-903320-37-6

Über dieses Produkt

Im Jahr 1965 übernahm der Künstler Ernst Weil eine Professur für Malerei an der Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg. Die Berufung krönte ein früh anerkanntes künstlerisches Schaffen, das in einem charakteristischen Spätwerk gipfelte. Als Student von Willi Geiger an der Münchner Kunstakademie rezipierte Weil ab 1946 zunächst die Klassische Moderne, bevor er den lyrischen Kubismus Fernand Légers für sich entdeckte, der ihm sein eigentliches Rüstzeug gab. 1957 zog Weil nach Paris, wo er anhand des Motivs des Boxers einen expressiv-dynamischen Stil entwickelte. Als Professor an der Nürnberger Kunstakademie schuf Weil abstrahierte Landschaften, die als Verstrebungen von Farbflächen im Raum aufgebaut sind und poetische wie technoide Züge zeigen können. Erstmals nach fast 40 Jahren wird das Œuvre von Ernst Weil mit einer umfassenden Retrospektive gewürdigt. Zu entdecken ist ein Künstler, der die Debatten um die Ausformulierung der abstrakten Malerei aktiv mitgestaltete. Der Begleitband stellt Weils Bedeutung als Vertreter der zweiten Moderne ebenso wie seine Rolle als Akademieprofessor heraus und umfasst ein reich bebildertes Werkverzeichnis der Gemälde.