Login

Du hast noch keinen Account? Registriere dich.
Hast du dein Passwort vergessen

Account erstellen

Durch die Registrierung, akzeptierst du unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Melde dich an wenn du schon einen Account besitzt.

Passwort zurücksetzen

Eva Hradil
beziehungsweise

Eva Hradil

Die Publikation erscheint anlässlich der Ausstellung des Kunstprojekts „Serendipity“ im Kunstraum Nestroyhof, wo Arbeiten der Malerin und Objektkünstlerin Eva Hradil gezeigt werden.

33,00 €

  • Herausgeber

    Christine Janicek

  • Vorwort

    Christine Janicek

  • Text

    Christine Janicek, Günther Oberhollenzer, Paul Zwietnig Rotterdam

  • Design

    Maria Anna Friedl

  • Sprache

    Deutsch

  • Details

    Paperback, 29 x 24,2 cm, 160 Seiten, Abb. in Farbe

  • ISBN

    978-3-903131-81-1

Über dieses Produkt

Verbinden, vernetzen, in Beziehung setzen – das ist das bestimmende Thema im Schaffen der österreichischen Malerin und Objektkünstlerin Eva Hradil. Die Motive auf ihren Bildern und Collagen, seien es Personen, Alltagsgegenstände oder grafische Elemente, stehen nicht im Zentrum ihres Interesses, dieses gilt dem Verbinden per se. Hradil erforscht und erweitert die Möglichkeiten, im Bildraum Beziehungen herzustellen, indem sie Linien zwischen den Elementen zieht, Flächen legt, Menschen und Dinge überlagert oder sie miteinander verschränkt. Durch Netzwerke, die sie über das Bild wirft, und durch das Auflösen räumlicher Konventionen entstehen neue formale, aber auch überraschende inhaltliche Konstellationen.

Die Publikation erscheint anlässlich der Austellung des Kunstprojekts „Serendipity“ im Kunstraum Nestroyhof, wo Arbeiten der Malerin und Objektkünstlerin Eva Hradil gezeigt werden.