Login

Du hast noch keinen Account? Registriere dich.
Hast du dein Passwort vergessen

Account erstellen

Durch die Registrierung, akzeptierst du unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Melde dich an wenn du schon einen Account besitzt.

Passwort zurücksetzen

Landmarks
Kunst im öffentlichen Raum Niederösterreich 1988-2018

Landmarks Cover

Die Publikation „Landmarks. Kunst im öffentlichen Raum Niederösterreich“ stellt in Bildern und Texten eine repräsentative Auswahl von sowohl permanenten als auch temporären künstlerischen Arbeiten vor, die nach Orten und Themen geordnet sind.

28,00 €

  • Herausgeber

    Katharina Blaas-Pratscher, Brigitte Huck, Susanne Neuburger

  • Texte

    Brigitte Huck, Susanne Neuburger

  • Design

    Dorit Margreiter

  • Sprache

    Deutsch/Englisch

  • Details

    Paperback, 24 x 17 cm, 408 Seiten, 380 Abb. in Farbe

  • ISBN

    978-3-903269-38-5

Über dieses Produkt

Seit den 1980er-Jahren entstehen in Niederösterreich künstlerische Projekte im öffentlichen Raum. Österreichische und internationale KünstlerInnen werden einge- laden, um die aktuellen gesellschaftlichen Fragestellungen sowie das Verbrechen der nationalsozialistischen Ära aufzuarbeiten. Die in niederösterreichischen Städten, Dörfern oder Landschaften entstandenen Werke, welche oft kontroverse kulturpolitische Positionen vertreten, spielen eine wichtige gesellschaftliche Rolle und tragen zur öffentlichen Diskussion bei.

Die Publikation „Landmarks. Kunst im öffentlichen Raum Niederösterreich“ stellt in Bildern und Texten eine repräsentative Auswahl von sowohl permanenten als auch temporären künstlerischen Arbeiten vor, die nach Orten und Themen geordnet sind. In einem breiten Bogen von früheren bis zu aktuellen Projekten, zu denen unter anderem Platzgestaltungen, Mahnmale, aber auch performative oder partizipatorische Projekte gehören, präsentiert das Buch das Land Niederösterreich als einen wichtigen Ort zeitgenössischer Kunst mit hoher künstlerischer und gesellschaftlicher Relevanz.