Login

Du hast noch keinen Account? Registriere dich.
Hast du dein Passwort vergessen

Account erstellen

Durch die Registrierung, akzeptierst du unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Melde dich an wenn du schon einen Account besitzt.

Passwort zurücksetzen

Lawrence Carroll
As the Noise Falls Away

1802 Lawrence Carroll Kunstmuseum Magdeburg Scan

Wenige Künstler und noch weniger Maler agieren aus der Beobachtung des Unscheinbaren, wie Lawrence Carroll. Seine Kunst entsteht aus einer Folge von hoch sensitiven Abläufen, in denen die eigene Wahrnehmung, die gestaltende Hand, das verwendete Malmaterial und der Ort der Präsentation zusammen laufen, sich ästhetisch im Einklang binden. In diesem Prozess geht die persönliche Spurensuche in das Auslegen eigener Spuren über, die als Kondensat seiner Gedanken und formenden Handlungen für das Bild zu verstehen sind.

30,00 €

  • Herausgeber

    Annegret Laabs and Uwe Gellner

  • Texte

    David Carrier, Uwe Gellner, Terry Myers

  • Design

    Fraser Muggeridge studio, London

  • Sprache

    Deutsch/Englisch

  • Details

    Hardcover, 112 Seiten, zahlreiche Abb. in Farbe

  • ISBN

    978-3-903228-77-1

Über dieses Produkt

Wenige Künstler und noch weniger Maler agieren aus der Beobachtung des Unscheinbaren, wie Lawrence Carroll. Seine Kunst entsteht aus einer Folge von hoch sensitiven Abläufen, in denen die eigene Wahrnehmung, die gestaltende Hand, das verwendete Malmaterial und der Ort der Präsentation zusammen laufen, sich ästhetisch im Einklang binden. In diesem Prozess geht die persönliche Spurensuche in das Auslegen eigener Spuren über, die als Kondensat seiner Gedanken und formenden Handlungen für das Bild zu verstehen sind.

Diese Publikation dokumentiert eine vom Künstler speziell für die historischen Räume des Kunstmuseum Kloster Unser Lieben Frauen zusammengestellte Werkauswahl. Bilder aus der Frühphase seines Schaffens begegnen aktuellen Werkgruppen. Speziell entstanden ist die ungewöhnliche Werkgruppe der „Magdeburg paintings“.

Texte von David Carrier, Pittsburgh und Terry Myers, Chicago, sowie ein längeres Interview des Künstlers, das Uwe Gellner führte, begleiten das von Hans-Wulf Kunze in Schwarzweiß und Farbe fotografierte und von Fraser & Muggeridge, London, gestaltete Buch.