Login

Du hast noch keinen Account? Registriere dich.
Hast du dein Passwort vergessen

Account erstellen

Durch die Registrierung, akzeptierst du unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Melde dich an wenn du schon einen Account besitzt.

Passwort zurücksetzen

VERGRIFFEN Re.Act Feminism
A Performing Archive

Re Act Cover

Diese Publikation ist eine weitere Manifestation des Projektes »re.act.feminism #2« – a performing archive, das als wachsendes, temporäres, lebendiges Performance archive von 2011 – 2013 durch sechs Europäische Länder reiste.

29,00 €

  • Herausgeber

    Bettina Knaup, Beatrice Ellen Stammer

  • Text

    Kathrin Becker, Mathias Danbold, Jörn Ebner, Eleonora Fabião, Bettina Knaup, Laima Kreivytė, Laurence Rassel, Angelika Richter, Oxana Sarkisyan, Rebecca Schneider, Beatrice Ellen Stammer, Mare Tralla, Linda Valdés, Reet Varblane

  • Design

    Katrin Schoof

  • Sprache

    Englisch

  • Details

    Paperback with flaps, 318 Seiten, Abb. in Farbe und s/w

  • ISBN

    978-3-86984-460-2

Über dieses Produkt

Diese Publikation ist eine weitere Manifestation des Projektes »re.act.feminism #2« – a performing archive, das als wachsendes, temporäres, lebendiges Performance archive von 2011 – 2013 durch sechs Europäische Länder reiste. Im Zentrum steht die feministische genderkritische und queere Performancekunst, die das Medium von seinen Anfängen an wesentlich prägte. Das Archiv war transkulturell und generationenübergreifend angelegt mit Arbeiten von mehr als 180 Künstler_innen und Kollektiven aus den 1960er bis frühen 1980er Jahren sowie zeitgenössischen Positionen aus Ost- und Westeuropa, dem Mittelmeerraum und Nahen Osten, den USA und Ländern Lateinamerikas.

Das Buch enthält Essays von Kathrin Becker, Mathias Danbolt, Eleonora Fabião, Bettina Knaup, Laima Kreivytė / Oxana Sarkisyan / Mare Tralla / Reet Varblane, Laurence Rassel / Linda Valdés, Angelika Richter and Rebecca Schneider, zahlreiche Bildessays mit mehr als 200 Abbildungen sowie einen Anhang mit Biographien und Werken aller teilnehmenden Künstler_innen.