Login

Du hast noch keinen Account? Registriere dich.
Hast du dein Passwort vergessen

Account erstellen

Durch die Registrierung, akzeptierst du unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Melde dich an wenn du schon einen Account besitzt.

Passwort zurücksetzen

Renata Brink
woven code

Brink Cover

Frisch und neu rückt im „Bauhaus-Jahr“ das Weben in das Licht der Öffentlichkeit. Damit wird diese uralte Technik als Medium der Kunst für die Gegenwart neu entdeckt. Renata Brink, Künstlerin und Professorin für Textil an der HAW Hamburg, hat in ihrem Werk das Handweben und seine komplexen Möglichkeiten bis zur Dekonstruktion in seiner künstlerischen Relevanz thematisiert und dem textilen Material in Kunstprozessen nachgespürt.

20,00 €

  • HERAUSGEBER

    Renata Brink

  • TEXTE

    Sabine Runde, Rüdiger Joppien

  • DESIGN

    Troppo Design, Berlin / Heike Grebin, Andreas Trogisch

  • Sprache

    Deutsch

  • DETAILS

    Paperback, 24,1 x 17,5 cm, 64 Seiten, 19 Abb. in Farbe

  • ISBN

    978-3-903320-26-0

Über dieses Produkt

Frisch und neu rückt im „Bauhaus-Jahr“ das Weben in das Licht der Öffentlichkeit. Damit wird diese uralte Technik als Medium der Kunst für die Gegenwart neu entdeckt. Renata Brink, Künstlerin und Professorin für Textil an der HAW Hamburg, hat in ihrem Werk das Handweben und seine komplexen Möglichkeiten bis zur Dekonstruktion in seiner künstlerischen Relevanz thematisiert und dem textilen Material in Kunstprozessen nachgespürt. Für diese Publikation hat sie aus ihrem Œuvre 19 Schaftgewebe ausgewählt, die in einer von Farb-, Struktur- und Materialchoreographie im Buch zur Ansicht gebracht sind. Die originalgroßen Ausschnitte erlauben die Entstehung einer sinnlichen Vorstellung der Materialität und lenken gleichzeitig die Aufmerksamkeit auf die Abstraktion der Farbkomposition. Darüber hinaus erzeugt die Webart feinste Muster, die als subtile Farberscheinung in die flexible Fläche als Zeichnung eingebettet sind. Nicht die Farbe auf Leinwand sondern der Faden als Farbe ist das Medium, das seine unendlichen Möglichkeiten zeigt, Bild und Raum gebend zu wirken.