Login

Du hast noch keinen Account? Registriere dich.
Hast du dein Passwort vergessen

Account erstellen

Durch die Registrierung, akzeptierst du unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Melde dich an wenn du schon einen Account besitzt.

Passwort zurücksetzen

Due to a temporary technical disruption, you can reset your password by contacting hello@vfmk.org.

Rosa Barba
Blind Volumes

Rosa Barba Blind Volumes Cover

Mit ihren Filmen, Skulpturen und gedruckten Editionen hat die Künstlerin Rosa Barba (*1972) in den letzten 15 Jahren ein dichtes konzeptuelles Œuvre geschaffen. Die sehr aufwendig gestaltete Publikation dokumentiert die Arbeit von Rosa Barba und beinhaltet ein Gespräch zwischen der Künstlerin und Esther Schlicht. Der Umschlag der Publikation kann als Poster verwendet werden.

22,00 €

  • Interview

    Esther Schlicht mit Rosa Barba

  • Design

    Rupert Smyth Studio

  • Sprache

    Deutsch/Englisch

  • Details

    Paperback, 21 x 15 cm, 76 Seiten, 24 Abb. in Farbe

  • ISBN

    978-3-903153-22-6

Über dieses Produkt

Mit ihren Filmen, Skulpturen und gedruckten Editionen hat die Künstlerin Rosa Barba (*1972) in den letzten 15 Jahren ein dichtes konzeptuelles Œuvre geschaffen. Ihre oft auf historischen oder ortsbezogenen Recherchen basierenden Arbeiten umkreisen grundlegende Fragen, etwa nach den medialen Bedingungen von Zeit und Gedächtnis oder den Wechselwirkungen zwischen Form und künstlerischem Gehalt. Im Zentrum steht dabei der Film: als Medium, Material und Metapher, als Erzählform und als prägendes Dispositiv für die visuelle Kultur des 20. Jahrhunderts.

In der eigens für die Rotunde der SCHIRN Kunsthalle Frankfurt geschaffenen Arbeit, mit der sie auf die spezifischen Bedingungen des frei zugänglichen, öffentlichen Ortes reagiert, verbindet Barba die künstlerischen Medien Film und Skulptur. Im Inneren der Rotunde errichtet sie eine raumgreifende, 12 Meter hohe und aus rund 80 seriellen Rahmenelementen montierte, geometrisch verschachtelte Stahlkonstruktion, die den Eingangsbereich der SCHIRN nahezu vollständig ausfüllt. Rosa Barba nutzt die Installation als Bühne für eine dynamische Choreografie aus Bild, Licht und Sound.

Die sehr aufwendig gestaltete Publikation dokumentiert die Arbeit von Rosa Barba und beinhaltet ein Gespräch zwischen der Künstlerin und Esther Schlicht. Der Umschlag der Publikation kann als Poster verwendet werden.