Login

Du hast noch keinen Account? Registriere dich.
Hast du dein Passwort vergessen

Account erstellen

Durch die Registrierung, akzeptierst du unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Melde dich an wenn du schon einen Account besitzt.

Passwort zurücksetzen

Due to a temporary technical disruption, you can reset your password by contacting hello@vfmk.org.

Täter im Bild. Betrachtungen zwischen Kunstgeschichte und Kriminologie

Bildschirmfoto 2020 09 30 Um 10 57 25

Das Museum ist kein Ponyhof. Denn die Kunst offenbart in ihren Bildern eine Fülle von kriminellen Taten. Nicht selten wird der Betrachter unmittelbar Zeuge skandalöser Handlungen und mörderischer Verbrechen. Ein Vater vergreift sich an seinen Töchtern, eine nackte Frau erhebt ihr Schwert gegen ihren hilflos am Boden liegenden Liebhaber.

24,00 €

  • HERAUSGEBER

    Katharina Uhl, Staatliche Schlösser, Gärten und Kunstsammlungen M-V

  • TEXTE

    Katharina Uhl, Ulrike Tabbert

  • DESIGN + Illustration

    Leonard Ermel

  • Sprache

    Deutsch

  • DETAILS

    Hardcover, 86 Seiten, 23 x 16.5 cm, 26 Abb. in Farbe

  • ISBN

    978-3-903796-24-9

Über dieses Produkt

Das Museum ist kein Ponyhof. Denn die Kunst offenbart in ihren Bildern eine Fülle von kriminellen Taten. Nicht selten wird der Betrachter unmittelbar Zeuge skandalöser Handlungen und mörderischer Verbrechen. Ein Vater vergreift sich an seinen Töchtern, eine nackte Frau erhebt ihr Schwert gegen ihren hilflos am Boden liegenden Liebhaber. Doch nicht immer sind die “Täter im Bild” eindeutig zu identifizieren. Und nicht alles was unmoralisch oder verwerflich ist, ist auch strafbar. Mit kriminologischem Spürsinn diskutieren die Autorinnen Fragen der Moral und Strafbarkeit und spannen dabei einen Bogen von der Kunst des 17. Jahrhunderts über die Avantgarde bis zur Gegenwart.