Login

Du hast noch keinen Account? Registriere dich.
Hast du dein Passwort vergessen

Account erstellen

Durch die Registrierung, akzeptierst du unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Melde dich an wenn du schon einen Account besitzt.

Passwort zurücksetzen

Due to a temporary technical disruption, you can reset your password by contacting hello@vfmk.org.

VERGRIFFEN Wolf Vostell auf Straßen und Plätzen … durch die Galerien
sediment. Mitteilungen zur Geschichte des Kunsthandels. Zentralarchiv des internationalen Kunsthandels ZADIK, Heft 14

Sediment 14 Cover

Ausgehend von Vostells (1932 – 1998) erster Einzelausstellung in Deutschland in der Kölner Galerie Lauhus, konzentriert sich das Heft auf weitere Kooperationen mit deutschen Avantgardegalerien, die Vostell auf seinem Karriereweg begleiteten und ihm halfen, seine zunehmend komplexer und aufwändiger werdenden Happenings und Aktionen im öffentlichen Raum und in den Galerien mit flankierenden Ereignissen und Ausstellungen zu realisieren.

15,00 €

  • Herausgeber

    Zentralarchiv des internationalen Kunsthandels e.V. ZADIK in Kooperation mit der SK Stiftung Kultur der Sparkasse KölnBonn

  • Text

    Karsten Arnold, Heinz Holtmann, Günter Herzog

  • Design

    Timo Reger

  • Sprache

    Deutsch

  • Details

    Paperback, 28 x 18 cm, 112 Seiten, 142 Abb. in s/w

  • ISBN

    978-3-939738-61-9

Über dieses Produkt

Ausgehend von Vostells (1932 – 1998) erster Einzelausstellung in Deutschland in der Kölner Galerie Lauhus, konzentriert sich das Heft auf weitere Kooperationen mit deutschen Avantgardegalerien, die Vostell auf seinem Karriereweg begleiteten und ihm halfen, seine zunehmend komplexer und aufwändiger werdenden Happenings und Aktionen im öffentlichen Raum und in den Galerien mit flankierenden Ereignissen und Ausstellungen zu realisieren. Hintergründe zur Entstehungsgeschichte der vielfältigen Projekte zwischen 1961 und 1971 werden ebenso behandelt wie Vostells Verhältnis zu seinen Galeristen und Künstlerkollegen und seine nicht zu unterschätzende Rolle als Informationsquelle, Dokumentar und vermittelnde Instanz in der internationalen Happening- und Fluxusszene.