Login

Du hast noch keinen Account? Registriere dich.
Hast du dein Passwort vergessen

Account erstellen

Durch die Registrierung, akzeptierst du unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Melde dich an wenn du schon einen Account besitzt.

Passwort zurücksetzen

Donna Huanca
Piedra Quemada

Donna Huanca Cover

Die amerikanische Künstlerin bolivianischer Herkunft Donna Huanca arbeitet mit einer Vielfalt an Medien wie Malerei, Video, Skulptur sowie Installation. Für ihre Ausstellung im Unteren Belvedere entwickelte Huanca ein Konzept, nach dem sich BesucherInnen von Raum zu Raum auf eine Reise vom Hellen ins Dunkel
begeben.

29,00 €

  • Herausgeber

    Stella Rollig

  • Vorwort

    Stella Rollig

  • Texte

    Elysia Chuquimia Crampton, Isabelle Graw, Maike Hohn, Ana Petrović

  • Design

    Alexander Nussbaumer

  • Sprache

    Deutsch/Englisch

  • Details

    Hardcover, 28 x 21 cm, 168 Seiten, 130 Abb. in Farbe

  • ISBN

    978-3-903269-09-5

Über dieses Produkt

„Mir ist es wichtig, dem Publikum vor Ort ein einzigartiges Erlebnis zu bieten, das sich nicht in einem Foto festhalten lässt. Gerade heute, wo wir ständig damit beschäftigt sind, online über einen Bildschirm zu konsumieren – nehmen wir tatsächlich noch wahr, was sich direkt vor uns abspielt?“ Die amerikanische Künstlerin bolivianischer Herkunft Donna Huanca arbeitet mit einer Vielfalt an Medien wie Malerei, Video, Skulptur sowie Installation.

Für ihre Ausstellung im Unteren Belvedere entwickelte Huanca ein Konzept, nach dem sich BesucherInnen von Raum zu Raum auf eine Reise vom Hellen ins Dunkel begeben. Die AkteurInnen der Performances, die Huanca „Modelle“ nennt, sind nur teilweise mit Farbe oder Textilfragmenten bekleidet. Sie sind über die ganze Dauer der Ausstellung in den Ausstellungsräumen präsent, nehmen jedoch keinen Kontakt zu den BesucherInnen auf. Dadurch baut sich eine Spannung auf, die aus der Situation der Live-Veranstaltung entsteht. Performance bildet den Kern von Huancas Schaffen – alle anderen Werke von ihr beziehen sich auf ihre perfomativen Arbeiten und halten diese ephemeren Akte in Objekten, Gemälden und Videos fest.