Login

Du hast noch keinen Account? Registriere dich.
Hast du dein Passwort vergessen

Account erstellen

Durch die Registrierung, akzeptierst du unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Melde dich an wenn du schon einen Account besitzt.

Passwort zurücksetzen

Fabian Treiber
Candle, Candle

181122 Fabian Treiber Candle Candle Book  Rz Web Cover 1500Px

Die visuell ambivalenten Gemälde des 1986 geborenen deutschen Künstlers Fabian Treiber beginnen meistens mit einer Skizze direkt auf der Leinwand. In Treibers abstrahierten und entfremdeten Bildwelten tauchen Stillleben, Interieurs oder Genreszenen in Innen- oder Außenräumen auf, mit denen der Künstler an die traditionellen Bildgattungen der Kunstgeschichte anknüpft.

28,00 €

  • Herausgeber

    Fabian Treiber, Nicolas Zupfer

  • Text

    Invar-Torre Hollaus

  • Design

    Studio Nicolas Zupfer

  • Sprache

    Deutsch/Englisch

  • Details

    Spiralgebundene Broschur in gewickeltem Umschlag, 31 × 24 cm, 96 pages, 88 ills. in color, 15 ills. in b/w

  • ISBN

    978-3-903269-29-3

Über dieses Produkt

Die visuell ambivalenten Gemälde des 1986 geborenen deutschen Künstlers Fabian Treiber beginnen meistens mit einer Skizze direkt auf der Leinwand. In Treibers abstrahierten und entfremdeten Bildwelten tauchen Stillleben, Interieurs oder Genreszenen in Innen- oder Außenräumen auf, mit denen der Künstler an die traditionellen Bildgattungen der Kunstgeschichte anknüpft. Die einzelnen Elemente der Bilder, die dargestellten Objekte, aber auch die Perspektiven und Räume selbst werden auf so eine Weise abstrahiert, destabilisiert und transformiert, dass sich die Bilder in einem Zustand von Instabilität und Unsicherheit befinden. Die Struktur und Haptik der gemalten Objekte wirken oft befremdlich, Treibers Ziel dabei ist es, die BetrachterInnen persönlich zu berühren und mit ihnen durch seine Werke in einen Dialog zu treten. Seine Arbeiten oszillieren zwischen Figuration und Abstraktion, die abstrakte Figuration dient ihm zum methodischen Befragen von dem, was wir als Wirklichkeit wahrnehmen. Die resultierenden Bilder sind Reflexionen über alltägliche Dinge und Gewohnheiten.