Login

Du hast noch keinen Account? Registriere dich.
Hast du dein Passwort vergessen

Account erstellen

Durch die Registrierung, akzeptierst du unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Melde dich an wenn du schon einen Account besitzt.

Passwort zurücksetzen

Kiefer Hablitzel
Göhner Kunstpreis 2018

Cover Kunstpreis 2018

Der Kiefer Hablitzel Kunstpreis wird seit 1951 schweizerischen Künstlerinnen und Künstlern verliehen. Im Jahr 2018 wurde der Name auf Kiefer Hablitzel I Göhner
Kunstpreis verändert, um auf die wichtige Kooperation mit der Ernst Göhner Stiftung hinzuweisen. Der Kiefer Hablitzel I Göhner Kunstpreis lässt sich einerseits als eine Auszeichnung und andererseits als eine Förderung verstehen für junge, in der Schweiz lebende KünstlerInnen unter 30 Jahren, die herausragende künstlerische Positionen vertreten.

20,00 €

  • Herausgeber

    Kiefer Hablitzel Stiftung, Ernst Göhner Stiftung

  • Vorwort

    Judith Welter

  • Texte

    Tenzing Barshee, Francesca Brusa, Manischa Eichwalder, Giovanna Gattlen, Ser Serpas, Geraldine Tedder, Simon Thompson

  • Design

    Karin Minger

  • Sprache

    Deutsch/Englisch

  • Details

    Paperback, 24 x 17 cm, 98 Seiten, 75 Abb. in Farbe

  • ISBN

    978-3-903228-37-5

Über dieses Produkt

Der Kiefer Hablitzel Kunstpreis wird seit 1951 schweizerischen Künstlerinnen und Künstlern verliehen. Im Jahr 2018 wurde der Name auf Kiefer Hablitzel I Göhner Kunstpreis verändert, um auf die wichtige Kooperation mit der Ernst Göhner Stiftung hinzuweisen. Der Kiefer Hablitzel I Göhner Kunstpreis lässt sich einerseits als eine Auszeichnung und andererseits als eine Förderung verstehen für junge, in der Schweiz lebende KünstlerInnen unter 30 Jahren, die herausragende künstlerische Positionen vertreten.

Im Jahr 2018 wurden nach einem einjährigen Auswahlprozess von insgesamt 179 BewerberInnen die jungen Kunstschaffenden Martina Mächler, Marie Matusz, Valentina Minnig, Mia Sanchez, Dorian Sari, Rafal Skoczek und Axelle Stiefel für die Preisverleihung bestimmt. In ihren Arbeiten befassen sie sich mit einer Vielfalt an Themen; die Formen ihres künstlerischen Ausdrucks spannen sich von monumentalen Installationen über Videos, interaktive Soundarbeiten bis hin zu ortspezifischen Interventionen.