Login

Du hast noch keinen Account? Registriere dich.
Hast du dein Passwort vergessen

Account erstellen

Durch die Registrierung, akzeptierst du unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Melde dich an wenn du schon einen Account besitzt.

Passwort zurücksetzen

Michael Niemetz
Primary Tautologies

Niemetz Cover

Diese erste monographische Publikation von Michael Niemetz, die signifikante Werkperioden der letzten 20 Schaffensjahre des umweltkritischen Künstlers umreißt, versteht sich nicht als Gebrauchsanleitung zur Produktion, sondern eher als Missbrauchsanleitung im Sinne eines Umdenkprozesses.

24,90 €

  • HERAUSGEBER

    Michael Niemetz

  • TEXTE

    Katharina Brandl, Hannah Bruckmüller, Elke Krasny, Michael Webb

  • SPRACHE

    Deutsch / Englisch

  • DETAILS

    Paperback, 210 x 225, 128 Seite, 100 Abb. in Farbe

  • ISBN

    978-3-903320-35-2

Über dieses Produkt

Es gibt nichts mehr zu lachen. Diese Zeit ist keine Zeit für Humor. Nichts könnte weiter entfernt sein als zu lachen oder einen Witz zu riskieren, wenn man an die aktuellen globalen Krisen und planetarischen Katastrophen denkt. Krisen sind unsere neue Zukunft geworden. Die Katastrophe ist unsere neue Gegenwart. Massenvernichtungen, Azidifikation der Ozeane, Erschöpfung der Ressourcen, ganze Landstriche, die unbewohnbar und tot sind, giftige Materialien, menschliche Erschöpfung, Verschwinden nicht-menschlicher Arten, verschwendetes Land, ruinierte Leben.

Wie könnte eine ökokritische und umweltbewusste Kunst in Zeiten wie diesen aussehen, die nicht von aktivistischer Ästhetik abhängig ist? Wie kann Widerstand anders geäußert werden? Wie kann Verzweiflung eine Form finden, die nicht aufgibt? Wie kann Wut eine Form finden, die nicht nachgibt? Fragen wie diese werden durch die installativen Arbeiten von Michael Niemetz provoziert, dessen künstlerische Arbeit in das riskante Territorium des ironischen Humors vordringt. Humor ist ansteckend. Er bringt uns zum Lachen, gerade wegen der Zwangslage, in der wir uns befinden. Dies ist die aktivistische Dimension der Arbeit von Michael Niemetz. (Elke Krasny)

Diese erste monografische Publikation von Michael Niemetz, die signifikante Werkperioden der letzten 20 Schaffensjahre des umweltkritischen Künstlers umreißt, versteht sich nicht als Gebrauchsanleitung zur Produktion, sondern eher als Missbrauchsanleitung im Sinne eines Umdenkprozesses.

Mit kurzen Texten von: Birnie Ian, Natascha Burger, Margarethe Drexel, Andrea Driendl, John Dumbacher, Joseph Dumbacher, Christian Eisenberger, Anne Faucheret, Elke Silvia Krystufek, Itai Margula, Muntean/Rosenblum, Peter Noever, Liz Nurenberger, Payer-Gabriel, Linus Riepler, Ferdinand Schmatz