Login

Du hast noch keinen Account? Registriere dich.
Hast du dein Passwort vergessen

Account erstellen

Durch die Registrierung, akzeptierst du unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Melde dich an wenn du schon einen Account besitzt.

Passwort zurücksetzen

Due to a temporary technical disruption, you can reset your password by contacting hello@vfmk.org.

Periodikum Magazine
Periodikum Issue I: Six Poetical and Dialogical Strategies

Periodkium Issue I Cover 1 150Dpi

“Periodikum” ist eine alle zwei Jahre erscheinende Publikation, die eine neue Realität schafft, indem die wundersamen Dinge unserer äußeren und inneren Welt erforscht werden. Weil wir glauben, dass das was wir innerlich erreichen, die äußere Realität verändern wird. (frei nach Plutarch)

150,00 €

  • HERAUSGEBER

    Jutta Wacht, Say Say Say, Inc.— Studio for Imagination

  • TEXTE

    Jutta Wacht, Thaddaeus Ropac, Susan MacWilliam, Dagmar Frinta, Yehuda Safran

  • DESIGN

    Jutta Wacht, Say Say Say, Inc.— Studio for Imagination

  • Sprache

    Englisch

  • DETAILS

    In sechs Codices unterteilter, handgefertigter Acrylglaskasten aus verschiedenen Farben (einige sind fluoreszierend), 68 Seiten (in 6 Codices), 44 Abb. in Farbe, limitierte und handnummerierte Edition

  • ISBN

    978-3-903796-18-8

Über dieses Produkt

“Periodikum” ist eine alle zwei Jahre erscheinende Publikation, die eine neue Realität schafft, indem die wundersamen Dinge unserer äußeren und inneren Welt erforscht werden. Weil wir glauben, dass das was wir innerlich erreichen, die äußere Realität verändern wird. (frei nach Plutarch)

“Periodikum” entwirft eine pop-kulturelle Art von Universalpoesie. Inspiriert von der literarischen Frühromantik und des Symbolismus beschäftigt sich diese Universalpoesie mit dem Unendlichen, mit den grenzenlosen Bereichen menschlicher Sehnsucht, mit dem Unbewußten, mit Traum und Mystik. Sie hebt die Grenzen auf zwischen Glauben und Wissen, Wissen und Kunst, Kunst und Religion. Gleichzeitig stellt sie eine romantische Ironie dar – als selbsterhaltende Distanzierung von der Daseinstragik.

Die erste Ausgabe, „Six Poetical and Dialogical Strategies“, ist eine pop-kulturelle Reise in unsere innersten und verborgensten Räume in Form von „Denkbildern“. Wenn im rationalen Weltbild das magische, bildhafte „Denken“ auch zurückgedrängt ist, so ist es doch wirksam.

Six Poetical and Dialogical Strategies besteht aus sechs Codices (I Transformation, II Symbol, III The Tower, IV The Sublime, V Space, and VI Manifesto), die in dem „magischen Objekt“, einem Glaskasten, der von gotischen Rosenfenstern inspiriert ist, untergebracht sind. Der Manifest-Teil enthält die sehr persönlichen Manifeste des Galeristen Thaddaeus Ropac (Salzburg, Paris, London), der Künstlerinnen Susan MacWilliam (Dublin) und Dagmar Frinta (New York) sowie des Philosophen Yehuda E. Safran (New York).